Sonographie

 

Sonographie bezeichnet ein bildgebendes Verfahren, welches Frequenzen oberhalb der hörbaren Schallfrequenzen nutzt, um Gewebe sichtbar zu machen.

 

Die Ultraschallsonde sendet über einen piezoelektrischen Kristall Ultraschallwellen zwischen 2 MHz und 12 MHz in das zu untersuchende Gewebe. Diese Schallwellen reflektieren an Gewebegrenzen und werden an den Kristall zurückgeleitet. Dieser wandelt den reflektierten Schalldruck in elektrische Informationen um, die dann der Bildverarbeitung zur Verfügung gestellt werden.

 

Zur besseren Ankopplung zwischen Schallkopf und Körperoberfläche wird ein spezielles Ultraschall-Gel verwendet.

 

Die Untersuchung ist schmerzfrei, Gewebeschäden wurden nicht beobachtet.

 

Untersuchungsvorbereitend sollte eine 8-stündige Nahrungskarenz eingehalten werden (Bauch-Sonographie). Bitte brignen Sie zu Ihrer Untersuchung ein Handtuch mit.

 

Folgende sonographische Untersuchungen werden in der Praxis durchgeführt:

 

Abdomen, Retroperitoneum, Urogenitalsystem

 

Thoraxorgane

 

Schilddrüse und Hals- und Gesichtsweichteile

 

Sonographie der Aorta (Aneurysma-Ausschluss)

 

Haut, Unterhaut, Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke

 

sowie die gezielte sonographisch gestütze Punktion von Organen.

Am Markt 2

19406 Sternberg


Telefon:

+49 3847 4315

Fax:      

+49 3847 431525

Sprechzeiten:

 

Montag

08.00 - 13.00 Uhr  

14.00 - 18.00 Uhr

 

Dienstag     

08.00 - 13.00 Uhr   

14.00 - 18.00 Uhr

 

Mittwoch

08.00 - 12.30 Uhr

nachmittags Operationen im Krankenhaus

  

Donnerstag

08.00 - 13.00 Uhr 

14.00 - 18.00 Uhr

 

Freitag

08.00 - 13.00 Uhr

Nach Vereinbarung

 

Sonnabend

Nach Vereinbarung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chirurgie Sternberg